Titelstory: Lagoon SEVENTY 8 Freundlicher Riese aus Frankreich

Bestärkt durch den Erfolg des innerhalb von zwei Jahren über 30-mal verkauften 630 MY (siehe Titelbild) erweitert die Werft die Baureihe nach oben. Der Seventy 8 ist ein Modell der Superlative und der grösste serienmässig gebaute Motorkatamaran der Welt.

Cockpit-AR_NCZ6203_A3_AdobeRVBMit einer Produktionskapazität von rund 400 Booten pro Jahr ist Lagoon ein Schwergewicht des Schiffbaus. Damit die Werft dieser unglaublichen Nachfrage überhaupt nachkommen kann, werden die Lagoon über 50 Fuss in der Beneteau-Filiale bei CNB (Construction Navale Bordeaux) hergestellt. Zu ihrem dreissigjährigen Jubiläum wurde jetzt das neue Flaggschiff der Flotte vorgestellt. Der champagnerfarbige Megakatamaran aus der Feder von VPLP und Patrick Quément mit seinem prachtvollen champagnerfarbenen Kleid ist eine elegante Erscheinung. Mit 200 m2 Wohnfläche – in etwa gleich viel wie auf einem 100 Fuss langen Einrümpfer – schlägt der Seventy 8 alle Grössenrekorde und bietet entsprechend viel Bewegungsfreiheit.

Viel Raum

_NCZ4166_A3_AdobeRVBIm Bugbereich verbindet eine Polyesterbrücke die beiden Rümpfe. Dadurch entsteht ein komplett flacher, 40 m2 grosser Aussensalon mit grossartigem Blick aufs Meer. Grosse Liegestühle und weitere Ausstattungen zum Relaxen machen diesen Bereich sowohl vor Anker als auch auf See zu einer gediegenen Lounge. Anders als beim Vorgängermodell gelangt man durch eine Tür in der Mitte der Windschutzscheibe direkt zum Steuerstand und zum Innensalon. Diese clevere Neuerung vermittelt ein Gefühl von Raum und Freiheit, das sich im Heck fortsetzt. Auch hier wurde das aufgeräumte Layout so konzipiert, dass die Passagiere möglichst viel Komfort geboten bekommen. So kann die zentrale, für den 4,60 Meter langen Tender Williams vorgesehene Plattform abgesenkt und in eine auf Wasserhöhe gelegene Liegefläche verwandelt werden. Der Aussensalon mit seinem massiven Teaktisch für gut zehn Personen ist vor allem für Mahlzeiten gedacht. Dank Sonnenliege, Chaiselongue und einem bequemen Sofa kann man aber auch komfortabel entspannen.

Plage-privee_NCZ6372_A3_AdobeRVB

Aufgeräumt und praktisch

Lagoon weiss, dass ein Boot auch meerestauglich und praktisch sein muss. In diesem Wissen wurde darauf geachtet, dass der Maschinenraum, in dem sich zwei Motoren von John Deere befinden, gut zugänglich ist und die Wartungsarbeiten bequem durchgeführt werden können. Jeder nur verfügbare Raum wurde für Staumöglichkeiten genutzt. An Deck wurden Backskisten für Ausrüstungen wie Überlebensmaterial installiert und unter Deck Kühlschränke und Vorratskammern untergebracht. Etwas Besonderes ist der Lagoon Seventy 8 auch in Bezug auf seine Reichweite. Bei einer Fahrtgeschwindigkeit von neun Knoten schafft er 5000 Seemeilen. Das reicht locker für eine Atlantiküberquerung. Im Interieur hat das Studio Nauta Design, zu dessen Referenzen die derzeit grösste Jacht der Welt (Azzam) gehört, passend zum Gesamteindruck des Katamarans ein freundliches und einladendes Ambiente gestaltet. Oberstes Gebot: Die Crew soll sich wohlfühlen. Sie logiert in dieser Version mit drei grossen Doppelkabinen in der Nähe der Pantry. Auf Wunsch sind natürlich auch andere Einrichtungsvarianten möglich.

_NCZ9055

Geringer Verbrauch

Wie auf Luxusjachten üblich, verfügt die Eignersuite auch hier über eine direkt über dem Wasser ausfahrbare Terrasse, dank der man praktisch direkt vom Bett ins Wasser springen kann. Kabinen, Nasszellen und der Ankleideraum sind so geräumig, dass sie den Vergleich mit einer Jacht nicht scheuen müssen. In dieser Version ist auf dem Lagoon Seventy 8 im Bug der beiden Rümpfe sogar noch genügend Platz für einen Werkraum und eine Kabine für Kinder. Gesteuert wird der Katamaran auf dem Fly. Zusätzlich ist ein zweiter, geschützter Steuerstand vorhanden. Die langjährige Erfahrung der Werft macht sich überall bemerkbar, so auch bei den Joysticks, die das Handling erheblich vereinfachen. Für die Lärmdämmung wurden umfassende Studien durchgeführt, damit sich Passagiere während langer Fahrten in den Kabinen ausruhen können. Tatsächlich ist das Boot unterwegs und sogar bei Geschwindigkeiten von über 20 Knoten äusserst geräuscharm. Die stärkste Leistung des Seventy 8 ist aber zweifellos der geringe Verbrauch. Die beiden Motoren schlucken bei 10 Knoten Fahrt nur gerade 20 Liter pro Stunde. Angesichts der hervorragenden Kursstabilität, der gigantischen Aufenthaltsräume und der bemerkenswerten Reichweite ist klar, warum schon vor der offiziellen Präsentation in Cannes so viele Exemplare bestellt wurden.


STECKBRIEF

Länge 23,80 m
Breite 11 m
Tiefgang 1,27 m
Kraftstofftank 8500 l
Wassertank 1500 l
Verdrängung 60 t
Motorisierung 2 x John Deere N 13
Leistung 2 x 580 PS
Max. Geschwindigkeit 21 Kn
Verbrauch pro Stunde 11,2 l
Reichweite 5000 Seemeilen bei 9 Knoten
Konstrukteur VPLP Design
Aussendesign Patrick Le Quément
Innendesign Nauta Design
Hersteller CNB (Bordeaux)