Eric Monnin gewinnt 33. Bol d’Or Henri Lloyd lac de Neuchâtel

Texte :

62 Teams – elf M3, ein M2 und 50 Einrümpfer – haben sich am letzten Maiwochenende in Grandson zur wichtigsten Regatta des Neuenburgersees eingefunden. Der Schwachwindstart liess ein kompliziertes und vor allem langes Rennen befürchten, doch als sich über dem Jura dicke Wolken bildeten, kam auf dem See dann doch noch Wind auf. Die Jachten und der einzige M2-Katamaran mussten den langen Kurs mit der Wendeboje vor Neuchâtel absolvieren, die M3-Katamarane eine kürzere Strecke von Grandson nach La Motte und wieder zurück. Auf dem kurzen Parcours war Yvan Bourgnon mit 3 Stunden, 23 Minuten und 55 Sekunden am schnellsten. Der konkurrenzlose, weil einzige M2-Foilerkat brauchte für die lange Strecke 3 Stunden, 43 Minuten und 40 Sekunden. Das junge Team um Maxime Bachelin hatte ein Durchschnittsalter von knapp 20 Jahren! Gesamtsieger der Bol d’Or 2019 wurde Eric Monnin auf seinem Monofoil Gonet.