Linda Fahrni und Maja Siegenthaler : Die Weltmeisterinnen 2018 ?

Texte :

Aarhus, Dänemark. Die zwei Mitglieder des Thunersee-Yachtclub sind noch weit weg vom Weltmeistertitel, aber sie machen vielversprechende Fortschritte. So haben die beiden vergangene Woche beim Test-Event für den Weltcup 2018, der nächstes Jahr in Aarhus in Dänemark stattfinden wird, brilliert. Eine Woche, die geprägt war von wechselnden Winden, die sich am letzten Tag verstärkt haben. Ein letzter Tag übrigens, der Schauplatz eines unglaublich spannenden Medal Race war (Weiterlesen…), das den Schweizerinnen erlaubt hat, ihren ersten Platz zu verteigen, wenn auch nur mit einem Punkt Vorsprung auf ihre polnischen Verfolgerinnen.

Auf jeden Fall eine sehr schöne Leistung von Linda und Maja –dem LIMA Sailing Team – welche auf jedem Kurs ein bisschen mehr ihres Potenzials preiszugeben scheinen. Ebenfalls erwähnenswert ist der neunte Rang von Mateo Sanz Lanz im RS:X; Mateo zeigt eine wirklich wunderbare Konstanz in der internationalen Top10.

Brunnen

Gestern fand der Abschluss der Schweizermeisterschaften 2017 in einer der populärsten Klassen auf dem Genfersee statt: Die Surprise waren vor Brunnen unterwegs, um dort bei einer schönen Thermik mit ungefähr 15 Knoten während drei Tagen den Schweizermeister zu küren. Familie Monnin, unter der Federführung von Eric an Steuer, sicherte sich dabei den Schweizermeistertitel mit grossem Vorsprung.

Thun

Eine weitere Schweizermeisterschaft, nämlich die der Drachenklasse, fand vergangenen Samstag auf dem Thunersee ihren Abschluss. Der Schweizer Norbert Stadler wurde hinter dem Russen Samokhin Zweiter. Die zweite Runde wurde gestern eröffnet, anlässlich der EM der Drachen, welche im Anschluss begonnen hat und diesen Samstag zu Ende sein wird. Wir wünschen jedenfalls gute Winde !

BESTELLEN SIE UNSEREN WÖCHENTLICHEN NEWSLETTER.