Oceanis 30.1: künftiger Bestseller?

Texte :

Beneteau deckt mit seinen verschiedenen Marken ein extrem breites Spektrum ab. Diese Stärke kommt auch beim Konzept der neuen, an der boot Düsseldorf vorgestellten 30.1 voll zum Tragen. Sie profitiert nicht nur vom frischen Wind, der gerade in der Oceanis-Modellreihe weht und sich bei der steilen Kimmung, den doppelten Ruderblättern, dem optimierten Gewicht, dem breiteren Heck und dem hellen, schlicht gehaltenen Innern zeigt, sondern punktet auch durch ihre eindrückliche Wandelbarkeit. Beneteau verwandelt den 9 x 3 Meter kleinen Kreuzer in ein wahres Raumwunder mit viel Wohnlichkeit und sorgt durch ideale Dimensionen dafür, dass er ohne Schwertransport auf der Strasse transportiert werden kann. Die Oceanis 30.1 ist mit Pinne oder Rad zu haben und lässt sich wahlweise mit Selbstwendefock oder überlappender Genua sowie mit einem Code Zero oder asymmetrischem Spi fahren. Dadurch eignet sie sich genauso gut für Ausflüge auf dem See wie entlang der Küste oder auf offenem Meer. Einen Achterstag gibt es übrigens nicht. Das über ein Scharnier klappbare Rigg mit 90°-Salingen und die Grossschott auf dem Oberdeck sorgen für ein aufgeräumtes Cockpit. Als besonderes Zückerchen wird die Standardversion mit einem Fathead-Grosssegel geliefert. Die vielfältig einsetzbare Jacht ist mit verschiedenen Kielvarianten (klassischer Kiel mit Bombe, Kurzkiel, Hubkiel, Schwenkkiel) und einer Vielzahl Optionen für sportliches oder eher gemütliches Segeln erhältlich. Der künftige Eigner hat die Qual der Wahl.