RS:X: Enoshima: Mateo Sanz in Topform

Texte :

Foto : ©Sailing Energy

Mateo Sanz Lanz ist hervorragend in den World Cup gestartet. Nach einer enttäuschenden WM in Aarhus, wo er den Nationenplatz für Tokio 2020 verpasste, gab sich der ausgewiesene Leicht- und Mittelwindsurfer im September zum Saisonauftakt in Enoshima keine Blösse und gewann hochverdient Silber. Das gleiche Metall hatte er am künftigen Austragungsort der Olympischen Sommerspiele bereits 2017 an der WM der RS:X geholt. Dem SST-Nationalkaderathlet scheint das Olympiarevier in Japan offensichtlich zu liegen. Er kann sich für 2020 berechtigterweise grosse Chancen ausrechnen. Zuvor muss er die Schweiz allerdings erst noch für Olympia qualifizieren!