SUI Sailing Awards: Das sind die Gewinner!

Texte :

Oscarverleihung im Schweizer Segelsport! Die SUI Sailing Awards, die erstmals vor 11 Jahren verliehen wurden, haben fast schon Tradition. Wieder einmal brachten sie die Schweizer Segelfamilie an einem Ort zusammen und belohnten die verdienstvollsten Segler und Projekte. Hier finden Sie alles Wissenswerte über diesen wunderbaren Abend, der während der SuisseNautic am vergangenen Samstag in Bern über die Bühne ging.

«Die Nominierung für die Awards ist bereits ein Sieg für sich», meint Brice Lechevalier, unser Chefredakteur, zu Recht in seinen einleitenden Worten. Die 15 Nominierten, die alle über viel Talent und Eigeninitiative verfügen, haben der Jury und dem Publikum die Aufgabe nicht leicht gemacht. Am Ende gingen die SUI Sailing Awards an die talentierte Offshore-Seglerin Justine Mettraux (Female Sailor of the Year), den Windsurfer Mateo Sanz Lanz (Male Sailor of the Year), das Team Tilt, den GC32-Weltmeister (Sailing Team of the Year) und den aufstrebenden Kitesurfstar Maxime Chabloz (Junior Sailor of the Year). Das Segelprojekt des Jahres ist der Bol d’Or Mirabaud. Der jüngste Teilnehmer der Vendée Globe aller Zeiten, Alan Roura, wurde vom Publikum geehrt (Public Award). Und schliesslich wurde dem Centre d’Entraînement à la Régate (CER) der Special Award für aussergewöhnliche Leistungen zur Förderung des Segelsports verliehen.

150 Personen haben sich im Kongresszentrum der BERNEXPO in Bern eingefunden, um gemeinsam die besten Seglerinnen und Segler der Schweiz zu feiern. Eine Beteiligung, die die Herzen der Mitveranstalter, Swiss Sailing und Ihrem Skippers Magazin höherschlagen liess. Einmal mehr zeigt sich: Wenn der Schweizer Segelsport zusammenrückt, zeigt er nach aussen sein bestes Gesicht.

Für den Präsidenten des Verbandes, Martin Vogler, geht es bei dieser Veranstaltung denn auch darum, die Bedeutung des Schweizer Segelsportes in der Öffentlichkeit zu schärfen. «Während die Schweiz auf den Seen und Meeren der Welt als ernstzunehmende Segelnation wahrgenommen wird, ist die Wahrnehmung unserer Leistungen bei uns bescheidenen Schweizern um einiges kleiner,» erklärte er. «Um das zu ändern, sind wir heute hier. »

Und nun, freuen wir uns auf die kommende schöne Jahreszeit und darauf, dass unsere Boote bald wieder Wasser unter dem Rumpf haben werden!

  • alt
  • alt
  • alt
  • alt
  • alt
  • alt
  • alt
  • alt
  • alt
  • alt
  • alt
  • alt
  • alt
  • alt
  • alt
  • alt
  • alt
  • alt
  • alt
  • alt
  • alt
  • alt
  • alt
  • alt
  • alt
  • alt
  • alt
  • alt
  • alt
  • alt
  • alt
  • alt
  • alt
  • alt
  • alt
  • alt
  • alt
  • alt
  • alt
  • alt