Die 10 wichtigsten Dinge, die es auf der boot 2019 in Düsseldorf zu tun und zu sehen gibt!

Texte :

Noch bis Sonntag freut sich die gesamte Bootsbranche darauf, Sie auf der grössten Bootsmesse der Welt zu begrüssen: Die boot Düsseldorf ist ein Mekka für alle Wassersportler. Skippers ist durch die Windungen dieser pharaonischen Show gelaufen und schlägt Ihnen 10 Dinge vor, die Sie bis zum 27. Januar nicht verpassen sollten!

Mehr als 1’800 Boote in 16 Hallen, 250’000 Besucher: die Düsseldorfer boot ist die mit Abstand wichtigste Messe der Welt. Ziehen Sie Ihre Turnschuhe an und nehmen Sie zur Sicherheit eine Schachtel Compeed und Vitamine mit, denn nur schon durch den Salon zu navigieren ist bereits eine schöne Anstrengung. Hier sind unsere 10 wichtigsten Tipps:

  1. Besuchen Sie THE WAVE, also die stehende Welle in der Halle 8, zweifellos die Attraktion der Show und ideal, um bei einem Besuch mit der ganzen Familie den Kindern eine Freude zu bereiten…. aber auch den Eltern!
  2. Entdecken Sie den Stand der zukünftigen Excess-Katamarane. Neben einem sinnlichen Erlebnis, das den Duft und die Geräusche des Meeres vermittelt, ist es möglich, mehr über die beiden Modelle zu erfahren, welche erstmals auf der Cannes Boat Show vorgestellt werden. Bis es soweit ist, kann man sich übrigens noch immer für den virtuellen Rekordversuch registrieren, um einen Katamaran im Wert von 300’000 Euro zu gewinnen.
  3. Sehen Sie sich Fotos von der Lancierung des ersten Gunboats an, das von der Grand Large Yachting Group gebaut wurde – ein historischer Meilenstein in der Geschichte der Marke. Wir warten gespannt auf die ersten Bilder unter Segeln.
  4. Besuchen Sie den Stand des zerlegbaren Hochleistungsbootes Reverso. Sie haben die Möglichkeit, die limitierte Reverso Match® kennenzulernen, mit einer ganzen Reihe von Optionen und einem Design, das einen schlicht umhaut.
  5. Reservieren Sie sich Zeit für einen Besuch der Oceanis 46.1, die soeben in der Kategorie Family Cruiser mit der Auszeichnung Europeean Yacht of the Year 2019 ausgezeichnet wurde. Ein neuer Rumpf, eine vergrösserte Segelfläche und fünf raffiniert angeordnete Kabinen haben die Jury überzeugt und zeigen die neue Dynamik, die sich innerhalb der Oceanis-Familie etabliert hat.
  6. Ein absolutes «Muss» ist der Besuch am Stand von J Composites, um die neue J/99 kennenzulernen. 9,9 Meter sportliches und leistungsstarkes Segeln, welches dennoch familientauglich ist.
  7. Gehen Sie auf Schnäppchenjagd in der Halle 8a: Surfer, Paddler, Kitesurfer und Windsurfer finden hier auf dem Second-Hand-Markt die besten Preise.
  8. Tauchen Sie ein in die Unterwasserwelt der Halle 3, welche dem Thema Tauchen gewidmet ist. Hier gibt es Einführungen ins Tauchen, Ideen für Tauchausflüge oder auch günstige Ausrüstungen zu kaufen.
  9. Planen Sie am Sunsail/Moorings-Stand Ihren nächsten Urlaub. In diesem Jahr bieten die Chartergesellschaften zwei neue Stützpunkte in Martinique und Sizilien an. Darüber hinaus erweitern sie ihre Flotte mit dem Erwerb von rund fünfzehn Lagoon, um die wachsende Nachfrage nach Urlaub auf zwei Rümpfen decken zu können.
  10. Verlieren Sie sich in den Gängen, um die Dutzende (oder sogar Hunderte) von Booten zu entdecken, von denen Sie noch nie gehört haben und die Sie sicherlich nirgendwo sonst sehen werden. Viele Pionierunternehmer stellen hier aus in der Hoffnung, eine wirtschaftliche Erfolgsgeschichte zu beginnen.

Bringen Sie Ihre Schuhsohlen zum Glühen! Und wenn Sie es in diesem Jahr nicht an die boot Düsseldorf schaffen, denken Sie zumindest darüber nach, im nächsten Jahr einen Besuch einzuplanen! Die Reise lohnt sich wirklich.