Text: Quentin Mayerat

Die Schweiz, eine grosse Segelnation: Das aktualisierte Ranking von World Sailing sagt alles! Unsere Athletinnen und Athleten gehören zu den Besten der Welt: Eric Monnin führt die internationale Match Racing-Wertung an und Nils Theuninck ist die Nummer 1 im Finn. Auch andere Athletinnen und Athleten des Swiss Sailing Teams mischen ganz vorne mit. Und vergangene Woche kam eine weitere tolle Nachricht: Linda Fahrni und Maja Siegenthaler haben ihr Ticket für die Olympischen Spiele gelöst. Wenn das kein gutes Omen für Tokio ist!

Keine Regatta an diesem Osterwochenende, aber dafür Punkte in der Wertung von World Sailing. Nach einem Jahr mit vielen Hochs und Tiefs dürfen sich einige Seglerinnen und Segler darüber freuen, dass ihre Konstanz belohnt wird. Nils Theuninck hat nach wie vor Chancen auf eine Olympiaqualifikation und führt mittlerweile das internationale Finn-Klassement an. Maud Jayet befindet sich ihrerseits an sechster Position im Laser Radial und dürfte selektioniert werden, um die Schweiz in Tokio zu vertreten. Sébastien Schneiter und Lucien Cujean stehen auf Rang 5 der World Sailing Rangliste im 49er. 

Die wiederholten internationalen Top 10-Platzierungen der Schweiz einschliesslich einiger Podestplätze schlagen sich nun in der Wertung von World Sailing nieder. Hier werden Konstanz und Fleiss belohnt! So auch im Fall des 470er-Duos Linda Fahrni / Maja Siegenthaler, die soeben von Swiss Olympic für Tokio selektioniert wurden. An den letzten Weltmeisterschaften ihrer Klasse erzielten sie Rang 11 und haben deshalb nun die Bestätigung ihrer Olympia-Qualifikation erhalten. Somit stehen sie vor ihrer zweiten Olympiateilnahme. Eine positive Dynamik, die hoffentlich zum Erfolg unserer Sportlerinnen und Sportler beitragen wird! Zu den Ranglisten.