Boote Polch: skandinavisch orientiert

Neuigkeiten vom Schweizer Händler der Paragon- und Nimbus-Boote: Er bietet neu auch die Modelle der finnischen Marke Axopar an. Wolfang Fritsch, der Geschäftsführer der Werft, ist mit dem bisherigen Absatz äusserst zufrieden. Er habe seit letztem Jahr bereits sechs Einheiten verkauft und für 2017 neun weitere bestellt. Die gut durchdachten, robusten und familientauglichen Boote kommen bei der Schweizer Kundschaft äusserst gut an. Die Gründe sieht Wolfgang Fritsch in erster Linie in der Ausstattung: „Axopar-Boote werden als 24-, 28- und 37-Füsser angeboten. Zudem ist jede der drei Grössen mit zahlreichen Optionen zu haben. Sie eignen sich gut für Familienurlaube, verfügen über Kojen und Nasszellen und sind vor allem gut und wohnlich ausgestattet.“ Übrigens: Boote Polch ist auch im Segelsport engagiert und unterstützt den Act der GC32 Racing Tour in Palma de Mallorca. Infos unter bootepolch.ch