Mahé

Informationen zur Basis auf Mahé

Mahé ist von drei Meeresnationalparks umgeben und eingesäumt von 68 Stränden, während die Insel mit üppiger Vegetation bewachsen ist – von Regenwäldern und Kokosnusspalmen bis hin zu Zimtplantagen. Mit einem Hintergrund von 1000m in die Höhe ragenden Granitblöcken ist Mahé die Hauptinsel im Archipel der Seychellen. 90% der Bevölkerung der Seychellen leben auf dieser Insel und die kulturelle Vielfalt spiegelt die Abstammung von der afrikanischen, indischen, chinesischen und europäischen Bevölkerung wider.

Tauchinformationen

Tauchen und Schnorcheln ist auf den Seychellen ein beliebter Zeitvertreib, da die „Inner Islands“ (die innen gelegenen Inseln) die Überreste einer versunkenen Bergkette sind und eine sehr große Vielzahl an faszinierenden Meereslebewesen beherbergen – verteilt über viele Tauchstellen.

Das Tauchen ist sehr vielfältig und umfasst sowohl die Korallenriffs als auch die beeindruckenden Granitriffformationen, für die die Inner Islands bekannt sind. Die unterschiedlichen Inseln haben alle ihre eigenen, besonderen Orte – auf all den nördlich gelegenen Inseln gibt es Stellen mit beeindruckenden Granitriffen, wo die geformten Felsen mit weichen Korallen und Schwämmen bedeckt sind, das Fischvorkommen sehr hoch ist und es auch an einigen Stellen die Möglichkeit zum Wrack-Tauchen gibt. Möglichkeiten zum Wandtauchen, Steilwandtauchen und Drifttauchen gibt es jedoch nur auf den Inseln im Süden.

Egal wo auf den Seychellen Sie segeln: Sie werden beeindruckt sein von den perfektesten Postkartenmotive auf der ganzen Welt.

Törnvorschlag

Eine Segelcharter vor den Seychellen führt Sie in ein Paradies für Segler. Die Meeresschutzgebiete auf den exotischen und beeindruckenden Seychellen-Inseln sind von vielfältigen und seltenen Vogelarten, Echsen und Schildkröten bevölkert. Die Flora ist ebenfalls sehr artenreich – von der Coco-De-Mer-Palme mit den großen doppelten Kokosnüssen über Kannenpflanzen und Gardenien bis hin zu Orchideen, die an den Berghängen wachsen. Die Passagen kombinieren eine Mischung aus Segeln auf offener See und aus kurzen Strecken zwischen benachbarten Inseln, die zum schnorcheln oder sporttauchen einladen. Sie können sich auch einfach nur an einem der vielen weißen Sandstrände entspannen. Auch wenn die inneren Inseln der Seychellen größtenteils unbevölkert sind (siehe Seychellen-Karten), so beherbergen manche Resorts und kleine Siedlungen, so dass Ihnen an Land und an Bord Ihrer Yacht viele Möglichkeiten offen stehen.

Tag 1, St. Anne

Providence bis St. Anne Meeresnationalpark – 5 sm. Setzen Sie die Segel von der Moorings-Basis in Providence auf Mahé für eine schnelle Passage zu Ihrem ersten Abenteuer auf den Seychellen. Besuchen Sie eine Gruppe kleiner Inseln, die hervorragende Schnorchelmöglichkeiten in Korallenriffen bieten und Ihnen ermöglichen, Suppen- und Echte Karettschildkröten in ihrem Element zu sehen. Die traumhaften Strände und Restaurants auf den Inseln im Park sind unter Seglern bekannt.

Tag 2, Curieuse

St. Anne bis Curieuse Meeresnationalpark – 40 sm. Dank des Nordwest- oder Südostwindes sind die Bedingungen für Ihre Passage auf dem offenen Meer von der Küste von Mahé zur Gruppe der wunderschönen Inseln im Norden ideal. Sanfte Winde und leichter Seegang sind für die Seychellen typisch, und das ist nur einer von vielen Gründen dafür, warum diese Destination im Indischen Ozean so beliebt ist. Sie werden in den Westen von Praslin segeln und dann nach Osten zum schönen Ankerplatz von Baie Laraie, einer Bucht, die vor den nordwestlichen Winden hervorragend geschützt ist. An Land gibt es zahlreiche Attraktionen, unter anderem eine Schildkrötenfarm und ein Museum. Diese Gewässer eignen sich hervorragend zum Schnorcheln und Sporttauchen.

Tag 3, Grande Soeur

Curieuse bis Grande Soeur – 14 sm. Der nächste Abschnitt Ihrer Segelroute vor den Seychellen führt Sie fast genau nach Osten, wo Sie den Tag damit verbringen können, die Vorzüge der schönen Insel Grande Soeur zu genießen. Es gibt eine Strandbar, an der Sie vor Ort gefangene Meeresfrüchte genießen und einen kühlen Drink zu sich nehmen können. An der Ostseite der Insel liegt Grande Anse, ein fantastischer Strand zum Schwimmen und Schnorcheln. Später am Nachmittag segeln Sie zum abgelegenen Ankerplatz Anse Coco vor La Digue.

Tag 4, Coco Islands

La Digue bis Coco Island Meeresnationalpark – 7 sm. Eine Segelreise zu den Cocos ist bei jeder Reiseroute vor den Seychellen ein Muss. Die reine Schönheit des Parks, in dessen Mitte Coco Island liegt und in dessen Nähe drei kleinere Inseln liegen, sind selbst für die Seychellen atemberaubend. Schnorcheln kann man hier so gut wie an kaum einem anderen Ort. Nachdem Sie den Tag damit verbracht haben, die Cocos zu entdecken, segeln Sie zurück nach La Digue, dieses Mal zum Hafen von La Digue.

Tag 5, La Digue

La Digue bis Praslin – 12 sm. Nehmen Sie sich bis zum frühen Nachmittag Zeit, um ein bisschen Sightseeing zu machen und in einem der Restaurants dieser kleinen Inselgemeinschaft zu essen, wo Ihnen auf den engen Straßen von Ochsen gezogene Wagen begegnen werden. Es gibt hier zahlreiche Attraktionen, unter anderem Touren durch die große Plantage von Union Estate und eine der wenigen noch aktiven Kopramühlen der Seychellen. Für die Nacht segeln Sie Richtung Praslin und ankern in Anse Volbert, wo Sie an Land Restaurants und freitags abends Live-Musik im Paradise Sun Hotel finden.

Tag 6, Cousin Island

Praslin bis Providence über Cousin Island – 49 sm. An diesem letzten ganzen Tag des Segelns werden Sie nur etwa eine Meile südlich nach Cousin Island segeln, wo Sie bei einem der Vogelreservate der Seychellen einen Stopp einlegen. Mehr als 300.000 Vögel nisten auf dieser kleinen Inseln, die im Durchmesser etwa 2.264 Fuß umfasst. Eidechsen und Schildkröten teilen sich diesen kleinen Platz mit den Vögeln. Ein Taxiboot bringt Sie an Land. Nach Ihrem Besuch nehmen Sie wieder Kurs zurück nach Mahé auf, und wenn Sie dort ankommen, können Sie sich mit einem tollen Abendessen im Restaurant The Wharf belohnen.

Letzter Morgen

Genießen Sie ein gemütliches Frühstück und bereiten Sie sich auf Ihre Heimreise vor. Sie können die Yacht bis 10h an der Moorings-Basis zurückgeben.

Infos unter mycharter.ch und moorings.fr