Marti Marine: veni, vidi, Invictus

Marti Marine ist beneidenswert gut gelegen. Es betreibt mitten in Genf, direkt gegenüber dem berühmten Jet d‘eau, einen Charterservice für Motorboote (Invictus, Mastercraft, Riva), eine Marina und eine Verkaufsstelle. 1982 machte das Ehepaar Marti das 1945 gegründete Centre Nautique de Pâques zu Marti Marine und steckte mit seiner Leidenschaft für Boote auch gleich seine Tochter Séverine an, die den Betrieb heute führt. Séverine Marti verkauft seit Langem erfolgreich Chris Craft und Four Winns, auf deren Zuverlässigkeit sie schwört. Letztes Jahr wurde sie zudem zur ersten Schweizer Vertreterin für Invictus-Boote. Die italienische Werft ist eigentlich für ihre Superjachten bekannt, stellt aber seit zwei Jahren auch chkleinere Boote her. Begeistert von diesen Einheiten spart Séverine nicht mit Lob: „Ihr Stil unterscheidet sich von allem, was man sonst kennt. Sie haben einen breiten, nach vorne gezogenen Rumpf, sehen dank der weichen Formen elegant aus und sind äusserst robust und trotzdem stilvoll – das Ganze zu einem unschlagbaren Preis. Bei Testfahrten auf dem Meer konnte ich mich davon überzeugen, dass sich die 280 einfach steuern lässt und sich in Wellen hervorragend verhält. Mein Vater hat das Boot vollständig auseinandergenommen, um allfällige Mängel aufzuspüren, hat aber nichts gefunden. Invictus leistet solide Arbeit. Die 280 ist mit einem 350 PS Volvo Penta ausgestattet, Pannen sind ein Fremdwort und man spürt die Erfahrung beim Bau von Superjachten.“ Séverine mag zudem die Farben, die vom Hersteller gebotene Servicequalität, das auf gemütliches Beisammensein ausgerichtete, ergonomische Layout und die riesige Sonnenliege auf dem Vorderdeck der Kabinenversion (die 280GT im Bild), die man auf Booten dieser Grössenordnung sonst vergeblich sucht. Marti Marine verkauft den Tender Invictus für die ganze Schweiz und vermietet ihn für Ausfahrten auf dem Genfersee. martimarine.ch