Vava’u

Segeln ab Tonga

Ein Segelurlaub in Tonga bietet eine der einfachsten und besten Yachtcharter im Südpazifik. Von Mai bis September wehen südöstliche Passatwinde mit durchschnittlich 15 bis 25 Konten, und im Sommer wehen nordöstliche Passatwinde zwischen 10 und 20 Knoten. Die Navigation erfolgt auf Sicht von einer Insel zur nächsten. Aufgrund der zahlreichen Riffe ist jedoch ein wachsames Auge auf die Seekarte erforderlich. Der Tidenhub liegt bei etwas einem Meter. Gezeiten- und windbasierte Strömungen sind normalerweise schwach, abgesehen von engen Kanälen. Ein Yachtcharter in Tonga liegt auf jeden Fall im Bereich des Möglichen für Segler mit Grundkenntnissen der Küstennavigation. Die Schönheit und der einzigartige Charakter dieser Gewässer lässt gleichsam weniger erfahrene und auch erfahrene Segler immer wieder zurückkehren, um neue Abenteuer zu erleben. Die Temperautren bewegen sich das gesamte Jahr über um 24°C.

Tonga Highlights

SP-Tonga-SailingDie Schönheit von Tonga ist in der ganzen Welt bekannt. Die bewaldeten und häufig hügeligen Koralleninseln sind von unberührten weißen Sandstränden umgeben, die sich hervorragend zum Schnorcheln, Schwimmen und Sonnenbaden eignen. Malerische Ankerplätze, die gut vor den Meeresgegenströmungen geschützt sind, sind oft nur wenige Kilometer entfernt. Aber auch das kristallklare Wasser macht das Segeln im Südpazifik perfekt. Das Königreich verfügt über eine Handvoll Resorts und Restaurants auf den Inseln, sowie auf Vava′u im Hauptort Neiafu. Zu den wichtigsten Attraktionen von Tonga gehören die Einwohner, deren Gastfreundlichkeit sprichwörtlich ist und die dafür sorgen, dass Besucher sich gleich wie zuhause fühlen. Tonga hat seit 1773 auch den Spitznamen „Freundschaftsinseln“, da James Cook damals so die Tongaer erlebte, die dort von ihm angetroffen wurden. Diesen Ehrentitel hat man auch heute noch verdient.

Hinakauea Beach

Der schöne Hinakauea Beach von Pangiamotu ist nur eine kurze Segelstrecke von der Hauptinsel Vava′u entfernt und bekannt für seine traditionellen tongaischen Feste. Ein tongaisches Fest ist eines der spannendsten Ereignisse im Südpazifik und kann mit keinem anderen Fest auf den polynesischen Inseln verglichen werden. Die Vorbereitungen beginnen lange bevor die Segler ankommen. Tropische Früchte und Gemüse, Hummer, Krabben, Hühnchen, Fisch, Rindfleisch, Oktopus und andere Köstlichkeiten werden zusammengetragen. In den Boden eingebaute Öfen werden vom glühenden Kohlen umgeben und die warmen Speisen werden hineingelegt, um sie langsam zu kochen. Spanferkel werden an Stäben über dem offenen Feuer gedreht. Im Licht strahlender Fackeln fließt Kava, ein leicht berauschendes Getränk aus der Kavawurzel. Die Speisen werden auf Polas serviert, langen Schalen aus geflochtenen Kokoswedeln. Nach dem Fest wird bis spät in die Nacht hinein traditionell tongaisch gesungen und getanzt.

Hunga Lagune

An der Westküste von Hunga ragen Klippen aus dem azurblauen Meer heraus. Zwischen ihnen liegt eine schmale Öffnung, die etwa 24 Meter breit ist. Dahinter finden Sie die den traumhaften Ankerplatz Hunga Lagune, der eher einer tropischer See mit Sandstrand ähnelt. Wenn die Yacht sanft schwingend vor Anker liegt kann man sich nicht vorstellen, dass es noch schönere Orte als diesen gibt. An Land gibt es ein idyllisches Dorf, zu dem man spazieren kann. Die Ika Lahi Game Fishing Lodge eignet sich hervorragend für ein Abendessen und Cocktails. Überall rund um Hunga und die nahegelegene Insel Foeata kann man gut schnorcheln.

Swallows Cave

Eine herzförmige Öffnung in der felsigen Küste an der nordwestlichen Spitze von Kapa markiert den Eingang zu einer erstaunlichen Grotte, die einen Besuch wert ist. Im Innern gibt es bunte Stalaktiten, die noch schöner wirken, wenn das nachmittägliche Sonnenlicht durch ein rundes Loch im Dach der Höhle eindringt. Hunderte Mauerschwalben kommen auf steinigen Flecken zusammen und füllen die Luft mit ihrem Gesang. Unter dem kristallklaren Wasser leuchten bunte Korallen. Die Höhle hat auch einen trockenen Teil, den Sie erkunden können. Aufgrund der ausgezeichneten Sicht kann man in der Höhle auch hervorragend schnorcheln.

Buckelwale

Die Gewässer vor Tonga und insbesondere vor den äußeren Inseln um Vava′u herum bieten einer der beeindruckendsten Kreaturen des Meeres ein Zuhause: den Buckelwalen. Diese Bartenwale können bis zu 15 Meter lang werden und bei einer Nahrungsmischung aus Krill, Plankton und kleinen Fischen ein Gewicht von mehr als 45 Tonnen erreichen. Die Buckelwale, die für ihre klingenden Rufe bekannt sind, kommen ab Juli von der Antarktis nach Tonga, um sich fortzupflanzen und ihre Jungen aufzuziehen. Sie bleiben bis November und kehren dann in kälteres Klima zurück. Laut wissenschaftlichen Studien wählen etwa 450 Buckelwale jedes Jahr Vava′u als Ort für die Fortpflanzung, so dass man hier recht häufig welche zu sehen bekommt. Anbieter von Ökotouren führen Schnorchelausflüge vor Inseln wie Foeata und Hunga durch, um mit den Walen zu schwimmen – ein inspirierendes, faszinierendes und unvergessliches Erlebnis!

Infos unter mycharter.ch und moorings.fr

MAP_TONGA-BB copie