Vounaki

Lefkas

Lefkas ist nach Ihrem Start in Vounaki ein beliebter erster Stop für Segler. Lefkada, wie Lefkas Stadt auch heißt, ist die Hauptstadt und liegt an der Nordost Küste, wo die Insel durch eine 50 Meter lange Brücke mit dem Festland verbunden ist. Lefkas Stadt ist eine typische, freundliche und traditionsreiche Stadt mit einer Fußgängerzone, die zum Stadtbummel einlädt. Auf halbem Weg dorhin finden Sie den Marktplatz mit seinen gemütlichen Cafés zum entspannen und beobachten des Geschehens.

Lefkas Stadt zählt zu den ruhigsten Häfen im Ionischen Meer und die neue Marina ist ein wirklich angenehmer Ort zum Anlegen. Etwas außerhalb der Stadt beeindruckt die fränkische Festung Ayia Mavra und das friedliche Kloster Faneromeni mit tollen Ausblicken auf die Stadt.

Meganissi

Mit einer Bevölkerung von weniger als zweitausend Menschen bietet die Insel Meganisi die absolute Erholung in landestypischer Atmosphäre. Schlendern Sie gemütlich den Strand entlang oder trinken Sie Ouzo mit den Griechen in der Taverne im Ort.
Sollte Ihnen nach einem längeren Landgang sein, bieten sich verschiedene Wandermöglichkeiten und Radtouren um die Insel an. So erreichen Sie Spartohori, oberhalb der Spilia Bucht, bereits mit einem 10 min Fußmarsch. Die Spilia Bucht ist ein beliebter Stop für Segler mit seinen landestypischen Tavernen und dem schönen Strand .

Ithaka

Mit den im Hinterland gelegenen kleinen Resorts und Kiesstränden entlang der Küstenlinie gehört Ithaka zu den Inseln, die vor allem von Urlaubern aufgesucht wird, die Ruhe und landestypische Atmosphäre suchen. Vathi, Ithakas Hauptstadt und die in der Verlängerung von Vathi gelegene Bucht sind die Hauptattraktionen für Touristen. Die Stadt selber ist Griechenland aus dem Bilderbuch mit seinen Tavernen und dem Marktplatz. Ganz im Norden von Ithaka finden Sie in Frikes die entspannte Atmosphäre eines griechischen Hafenörtchens.

Kefalonia

Kefalonia (auch Kephalonia) wurde im Jahr 2000 mit dem Film „Corellis Mandoline“ berühmt und ist seit dem Anziehungspunkt für Besucher aus aller Welt. Kephalonia ist die größte der ionischen Inseln mit üppiger Vegetation, Traumstränden und einsamen Sandbuchten. Auf einer Zweiwochencharter können Sie Richtung Norden segeln und die Inseln Korfu, Paxos und Anti Paxos erkunden. Sollten Sie nur eine Woche segeln, können Sie auch Sunsails weiterer Basis Korfu starten.

Segelbedingungen

Die Gewässer des südlichen Ionischen Meeres sind gut geschützt und im Allgemeinen flach. Die Segelbedingungen im nördlichen Teil sind etwas anspruchsvoller.

Infos unter mycharter.ch und moorings.fr