Zentral gelegene, tannenumsäumte Chalets mit Annehmlichkeiten wie auf einer Superjacht.

AUF DER KARTE VON CRANS-MONTANA IST EINE SUPERLUXUS-INSEL AUFGETAUCHT, DIE SICH AUS DER HOCHEBENE
VON PLAN-MAYENS ERHEBT.

Text: Brice Lechevalier

Dieses neue Markenzeichen der Gastlichkeit im Ultra-Luxus-Hotelbereich unterhält Flaggschiffe in Courchevel, Gstaad, Megève und jetzt Crans-Montana – sowie seit diesem Sommer auch in Genf und auf Korfu. Wie bei allen guten innovativen Ideen hätte man eigentlich auch selbst darauf kommen können: Man verwöhnt eine äusserst anspruchsvolle und vermögende Kundschaft in einem bezaubernden Chalet oder einer atemberaubenden Villa mit dem Service eines Fünf-Sterne-Hotels. In Gstaad, wo Ultima 2016 ihr erstes Hotel mit Residenzen eröffnete, kam die Idee sofort an: Die Einrichtung wurde zu einem der besten Berghotels der Schweiz gewählt und vom Magazin GQ zum «Trendsetter Hotel of the Year» gekürt. Mit dem im Dezember 2018 eingeweihten Ultima Crans-Montana war dann die Philosophie ultraluxuriöser, im Alpenraum beispielloser Chalets geboren. Ultima Crans-Montana besteht aus zwei vollständig unabhängigen, 4500 m2 grossen Chalets mit einem monumentalen Wellnessbereich von 1000 m2 Fläche, Privatkoch, High-Tech-Kino und natürlich Concierge. Neben einem massgeschneiderten Service gehört absoluter Komfort zur DNA von Ultima. Das zeigt sich an den edlen Kristallleuchtern der Manufaktur Baccarat, den majestätischen, mit Bronze verkleideten Kaminen, den mit Polsterleder überzogenen Kopfteilen an den Betten und den in Marmor und edlen Textilien gehaltenen Badezimmern.

ÄUSSERST SORGFÄLTIG AUSGEWÄHLTE, ERLESENSTE MATERIALIEN SCHAFFEN FÜR DIE GÄSTE EINE EBENSO WOHNLICHE WIE EXKLUSIVE ATMOSPHÄRE, IN DER HOLZ, LEDER, NUBUK UND EDLE STOFFE PERFEKT MITEINANDER HARMONIEREN. Igor Laski

Exklusivität ohne Selbstisolierung

Wer Diskretion bevorzugt und an einem höchst exklusiven Ort vor den Blicken anderer Menschen geschützt sein will, findet luxuriöse Adressen, die aber meist von der Welt abgeschnitten sind. Die Gäste schätzen Ultima Crans-Montana dafür, dass sie sich in einem aussergewöhnlichen Ambiente völlig alleine fühlen, gleichzeitig aber auch in nur zwei Minuten das Ortszentrum erreichen und direkt vor der Tür die Skier anschnallen können. Das von Bäumen umschlossene Anwesen ist von aussen nicht einsehbar. Umgekehrt haben die Gäste freie Sicht auf das Tal sowie die umgebenden Berge und können die unverfälschte Natur ungestört geniessen. Der Komplex besteht aus vier Chalets – darunter zwei kleinere Häuser, die das stets zur Verfügung stehende Personal beherbergen. Das grösste, sich über 3850 m2 erstreckende Chalet verfügt über elf Suiten sowie zwei zusätzliche Schlafräume mit Platz für je fünf bis acht Kinder. Damit eignet es sich ideal für Familientreffen oder Ferien mit Freunden. Die zusammenhängenden Salons bestechen durch ihre Geräumigkeit und hohen Decken, ihre eindrücklichen Leuchter, ihre samtigen Sofas und ihr äusserst gepflegtes Mobiliar. Im Hauptwohnbereich unterstreicht das Design der Bar das gastfreundliche, entspannte und zugleich funktionale Ambiente. Er ist direkt mit dem Wellness- und Anwendungsbereich Ultima Spa & Clinic verbunden und wartet mit einem Billardsaal, einem Yoga- Studio, einem komplett ausgestatteten Fitnessraum sowie grossen Fensterfronten auf, durch die sich das Panorama bewundern lässt. Das ebenfalls mit dem Wellness-Bereich verbundene zweite Chalet, das mit 820 m2 und sechs Zimmern intimer, aber immer noch sehr grosszügig wirkt, bietet modernsten Komfort für erfüllende Ferien. Seine komplett offene Wohnküche lädt die Gäste zum Plausch in geselliger Runde ein. Angeregte Gespräche lassen sich auch in der Zigarrenlounge führen. Und wer alleine sein will, kann sich in das grosse, gemütliche High- Tech-Büro zurückziehen und sich auf der Chaiselongue in einen Film oder ein Buch aus der Bibliothek vertiefen. Der fachmännisch gepflegte Garten, die verschiedenen Terrassen und das wunderschöne Schwimmbad runden das Bild ab.

Igor Laski
DER LUXURIÖSE, 1000 M2 GROSSE WELLNESSBEREICH IST MIT EINEM TRADITIONELLEN HAMMAM, EINER SAUNA SOWIE MEHREREN SCHWEBELIEGEN AUSGESTATTET. KRISTALLLEUCHTER DER MANUFAKTUR BACCARAT, KELSEY-GREY- UND BAHIA-BLANCA-MARMOR SOWIE MIT INTARSIEN VERZIERTES SCHIFFSDECK-TEAKHOLZ PRÄGEN DAS AMBIENTE DIESES EINZIGARTIGEN ORTS DER ENTSPANNUNG. Igor Laski

Privatkoch und Skiservice

So hoch wie die majestätischen Berge rund um den Skiort ist auch das gebotene Dienstleistungsniveau. Die Kundinnen und Kunden erwarten in diesem Segment natürlich einen unfehlbaren Service. Viele Gäste reservieren am Ende ihres Aufenthalts gleich für die nächste Saison. Ihre Ferien waren ein voller Erfolg, nur eben zu kurz – daher die grosse
Sehnsucht wiederzukommen. Das hat sicher auch mit dem Gastro-Team vor Ort zu tun. Es ist bei den besten Küchenchefs in die Lehre gegangen und in der Lage, die kulinarischen Kreationen der namhaftesten Köche nachzuzaubern. Die Häuser der Ultima-Gruppe haben bereits mit Duchessa in Genf, Coya oder (dem Drei-Sterne-Koch) Georges Blanc in Gstaad zusammengearbeitet und nehmen auf Wunsch die Dienste von Privatköchen in Anspruch. Im Winter kümmern sich Skilehrer und Skibutler um die kleinen wie grossen Schneesportler. Über ein kleines Tor hinter dem bewaldeten Grundstück gelangt man ganz einfach zu den bestens präparierten Pisten. Der Ultra-Luxus von Ultima Crans-Montana steht bei den Gästen aber winters wie sommers hoch im Kurs.

zVg
Igor Laski
Igor Laski