Segelcharter Bay of Islands

Übersicht

Neuseeland, vom Lonely Planet, dem Condé Nast Traveller’s und anderen Reiseorganisationen als die führende Urlaubsdestination bewertet, ist ein Land unvergleichlicher Schönheit. Das Land besteht aus der Südinsel und der Nordinsel mit gemäßigtem bzw. subtropischem Klima. Während Neuseeland technisch gesehen ein Land im Südpazifik ist, liegt es doch eigentlich weit im Süden der südlichen Hemisphäre und unterscheidet sich damit grundlegend von den anderen Inseln, die näher am Äquator gelegen sind. Berge mit Schnee auf den Gipfeln, hügelige grüne Weiden mit Schafen, felsige Küsten, geschäftige Städte und kleine ländliche Städte heben Neuseeland von den anderen Inseln ab. Im Osten der Nordinsel befindet sich das Segelparadies, das als Bay of Islands bekannt ist. Seine Küstenlinie erstreckt sich über 50 Meilen. Mehr als 80 Inseln mit zahlreichen Ankerplätzen, idyllischen Städten und traumhaften Stränden liegen geschützt innerhalb der Bucht. Eine Yachtcharter vor Neuseeland ist ein tolles Abenteuer für die ganze Familie.

Segeln ab Bay of Islands

Eine Yachtcharter vor Neuseeland ist entspannend und leicht. Die meisten Passagen sind kurz, so dass genügend Zeit bleibt, einige der schönsten Orte Neuseelands zu erkunden. Anders als in anderen Teilen des Pazifischen Ozeans ist das Wetter in Neuseeland, ebenso wie die Windrichtungen und -geschwindigkeiten, in jeder Jahreszeit anders. Eine Land- und Seebrise ist an jedem Tag normal. Die Navigation ist einfach. Der Tidenhub beträgt etwa sechs Fuß. An einigen Orten kann es je nach Tidenstand in engen Kanälen starke Ströme geben, doch im Allgemeinen sind diese kein Problem. Im Sommer der südlichen Hemisphäre, November bis April, liegen die Temperaturen zwischen 24°C und 30°C.

Bay of Islands Highlights

Ein Segelurlaub in der Bay of Islands vor Neuseeland beinhaltet zahlreiche Unterhaltungsaktivitäten. Das Segeln in weitgehend geschütztem Wasser zwischen zahlreichen malerischen Inseln, in denen es unzählige wilde Tiere gibt, ist nur eine davon. Hier gibt es viele Delfine, Zwergpinguine, Langbeinschnäpper, Schnapper, Königsmakrelen und andere Land- und Meerestiere. Einige Orte sind erstklassig zum Sporttauchen über felsigem Grund, in Höhlen und um Schiffswracks herum. Hier kann man ausgezeichnet schnorcheln und schwimmen. Unberührte weiße Sandstrände, Trampelpfade zu beeindruckenden Meerblicken oder die Erkundung historischer Stätten, die Annehmlichkeiten abgeschiedener Resorts und das Stöbern in den Geschäften, das Essen in den Restaurants der kleinen Hafenstädte sind nur einige Highlights, die eine Yachtcharter vor Neuseeland zu bieten hat.

Auckland

Die gedeihende Stadt Auckland ist unter Seglern gut bekannt, da sie früher ein Austragungsort für den America’s Cup war. Hier in der Stadt gibt es eine große Seglergemeinschaft. Man kann sogar sagen, dass jeder, der hier lebt, eine Verbindung zum Meer hat. Das zentrale Geschäftsviertel bietet eine Reihe von Geschäften, Restaurants, Nachtclubs, Museen, Theatern und mehr. Der Westhaven-Yachthafenkomplex ist eine zentrale Segeldrehscheibe. Er verfügt über erstaunliche 1456 Anlegeplätze und zusätzliche Moorings-Bojen. Ein Segelurlaub vor der Bay of Islands wäre nicht vollständig ohne einen Besuch von Auckland vor oder nach dem Yachtcharter.

Russell

1769 unternahm James Cook, damals Leutnant der britischen Royal Navy, mit der fast 40 m lange HMS Endeavour eine wissenschaftlichen Reise nach Neuseeland. Er erkundete einen Großteil der Küste und gelangte auch in die heutige Stadt Russell. Den Hafen nannte er „einen sehr noblen Ankerplatz“. Die Maori wussten dies schon lang zuvor und gründeten hier daher eine Siedlung, die sie ‚Kororareka‘ nannten. Mit zunehmender Zahl an Europäern in Neuseeland wurde Russell zu einem wichtigen Walfang- und Handelshafen und zur Hauptstadt. Heute ist die Stadt ein beliebtes Touristenziel mit Restaurants, Läden, einem Museum und historischen Stätten.

Cavalli-Inseln

Ca. 3 Kilometer vor der Matauri Bay sind die Cavalli-Inseln ein Paradies für Tiere. Die größte Insel, Big Cavalli (Motukawanui), ist ein Naturschutzgebiet und beherbergt viele Vogelarten. Die zerklüfteten und bergigen Küsten der vier kleineren Inseln sind wunderschön und bieten ein Gefühl von Abgeschiedenheit, wenn man sich vom Meer aus nähert. Sehr beliebt ist Sporttauchen zum Wrack der Rainbow Warrior. Das ehemalige Greenpeace-Schiff wurde 1987 als künstliches Riff versenkt. Die ausgezeichnete Sicht macht das Wrack zu einem schönen Tauchobjekt und ermöglicht das Beobachten von farbenfrohen Korallen und zahlreichen Fischen. Mehrere schöne Ankerplätze bei ruhigem Wetter und der Wanderweg auf Big Cavalli gehören zu den weiteren Attraktionen dieser Inseln.

Whangaroa Harbour

Südlich der Whangaroa Bay liegt über einen Kanal tief in die North Island ein Netzwerk von schönen Buchten in nahezu vollständig von Wasser umgebenen Gebieten. Die Ankerplätze sich wunderschön und sicher. Mit der atemberaubenden Schönheit der bewaldteten Berge im Hintergrund kann man wunderbar an Bord entspannen. In der Rere Bay gibt es einen hohen Wasserfall, der an imposanten Gesteinsformationen herunterstürzt. Whangaroa Harbour verfügt über einen Yachthafen mit Restaurant. Die schicke Kingfish Lodge befindet sich am oberen Ende des Hafens und ist ein beliebter Tummelplatz für Prominente.

Infos unter mycharter.ch und moorings.fr

MAP_NEWZELAND-BB copie