Alan Roura schafft seine Vendée Globe

201702201Er hat es geschafft ! Als jüngster Teilnehmer in der Geschichte der Vendée Globe hat der Genfer Alan Roura am Montag, 20. Februar, die Ziellinie an zwölfter Position überquert; er hat damit die 28’359 Meilen lange Strecke mit einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von 11,16 Knoten hinter sich gebracht und ist genau 31 Tage nach dem Sieger und sechs Tage vor seinem 24. Geburtstag in Les Sables-d’Olonne angekommen.

Ein anderer Genfer Segler, resp. eine Seglerin, Justine Mettraux, ihres Zeichens ebenfalls Weltumseglerin, hat bekanntgegeben, dass sie dieses Jahr erneut an der Solitaire du Figaro teilnehmen werde sowie an der Transat Jacques Vabre, und zwar in der Class40 zusammen mit Bertrand Delesne und in den Farben von TeamWork.

In der dritten Etappe der Regatte rund um den arabischen Golf liegt Bienne Voile nach mehr als 26 Stunden auf dem Meer aktuell auf Rang 5, weniger als eine Minute vom 4. resp. 6. Platz entfernt ! Angeführt vom französischen Skipper Thierry Douillard auf der EFG Bank Monaco ist die Flotte der EFG Sailing Arabia – The Tour diesen Mittwoch unterwegs Richtung Doha; am Sonntag geht’s dann Richtung Dubai. Werden sie anschliessend Alinghi und Team Tilt anfeuern, welche sich seit einer Woche in Oman auf die GC32 Championship vorbereiten ? Die beiden Schweizer Rennställe verpassen jedenfalls keine Gelegenheit, ihre Eindrücke betreffend die Präsentation der amerikanischen und neuseeländischen Boote, die am 35. America’s Cup teilnehmen werden, mitzuteilen. Team Tilt profitiert dabei in seiner Vorbereitung für den Red Bull Youth America’s Cup von der Erfahrung von Glenn Ashby, dem neuseeländischen Skipper.  In der vergangenen Woche hat Emirates Team New Zealand übrigens einen America’s Cup Class Katamaran mit radikalem Design enthüllt: ohne Winsch, dafür mit Velopedalen, und mit einer neuen Form der Tragfläche, während Team Oracle sein Boot « 17 » getauft hat.

Zu den Freizeitseglern: Die Verantwortlichen der SuisseNautic haben bekanntgegeben, dass die Besucherzahlen mit rund 19’000 Besuchern stabil waren. Ausserdem haben sie angekündigt, dass die nächste Bootsmesse in zwei Jahren vom 20. bis 24. Februar 2019 stattfinden wird. Mit der InWaterBoatShow findet vom 18. bis 20. August in Bottighofen am Bodensee eine weitere Bootsmesse auf Schweizer Boden statt. Vorher noch erwartet die Fans der Mehrrümpfer vom 19. bis 23. April in La Grand Motte zahlreiche Weltpremieren.

BESTELLEN SIE UNSEREN WÖCHENTLICHEN NEWSLETTER